Sonnentor - Würz dich um die Welt

Über Sonnentor haben wir bereits einen kleinen Bericht gepostet, von unserem Tee-Adventskalender. In unserem Testpaket war aber noch etwas tolles mit dabei. 

"Würz dich um die Welt" - eine kleine Box mit 10 verschiedenen Bio-Gewürz-Mischungen und - Zubereitungen. Darin sind 10 kleine 5g Beutelchen, mit unterschiedlichen Gewürzmischung wie zum Beispiel: Aladin auf dem fliegenden Teppich, mit Barbossa auf dem Piratenschiff oder Tante Mizzi auf dem Fahrrad. Wir haben natürlich direkt angefangen mit Kochen und uns drei verschiedene Päckchen rausgesucht zum testen und berichten. 

Wir haben uns für diese drei entschieden:

- Tante Mizzis Bratengewürz

- Shantis Tandoori Masala

- Rodriguez Chili con Carne

 

 

Rodriguez Chili con Carne:

 

Zutaten:

500g Hackfleisch

2 Dosen gestückelte Tomaten

2 Dosen Kidneybohnen

1 Zwiebel

2 EL Tomatenmark

1 pck. Rodriguez Chili con Carne

 

Zubereitung:

 

Zuerst die Zwiebeln in heißem Öl anbraten, danach das Hackfeisch hinzugeben und scharf anbraten. Dann das Tomatenmark kurz mitanbraten und danach die gestückelten Tomaten hinzugeben. Anschließend das Gewüzpäckchen dazu und ca 15 Minuten auf kleiner stufe köcheln lassen und zuletzt noch die Kidneybohnen kurz mitköcheln lassen. 

 

Wir fanden dass das Gewürzpäckchen Rodriguez Chili con Carne einen super Geschmack hat und eine angenehme schärfe. Das einzige an Gewürz was wir noch dazu haben war etwas Salz da es uns sonst etwas zu wenig gewürzt war. 

 

Shantis Tandoori Masala:

 

Zutaten:

500g Hähnchenbrust

 

Für die Marinade:

200g griechischer Joghurt

1 Pck Shantis Tandoori Masala 

3 Zehen Knoblauch, gepresst

3 cm Ingwer, geraffelt

 

Für die Sauce:

Pflanzenöl

1 Stange Zimt

5 Gewürznelken

5 Kardamomkapseln

4 Zwiebeln

1 EL brauner Zucker

1 Chilischote 

3 Knoblauchzehen, gepresst

3 cm Ingwer, geraffelt

1 EL Tomatenmark

1 Dose gestückelte Tomaten

200 ml Wasser

 

Zubereitung:

Hähnchenbrust waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel oder eine Tupperdose geben. Dann Joghurt, Tandoori Masala, Korianderpulver, gepresster Knoblaub und geraffelter Ingwer dazugeben und gut miteinander vermischen. Abgedeckt im Kühlschrank mindestens drei Stunden oder über Nacht marinieren lassen. 

 

Nun für die Sauce Pflanzenöl in einem Wok oder in einer Pfanne erhitzen und Zimt, Gewürznelken und Kardamomkapseln einige Minuten bei teifer Temperatur andünsten, sodass das Öl den Geschmack der Gewürze annimmt. Gewürz entfernen, wer Kardamom mag, kann die Kapseln auch drin lassen.

Zwiebeln im Öl andünsten und nach einigen Minuten den braunen Zucker dazugeben und die Zwiebeln etwas karamellisieren lassen. Nun Chilischote, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und ebenfalls andünsten. Hitze auf Minimum stellen und nun den Pfanneninhalt in Richtung Rand schieben, sodass in der Mitte eine freie Zone ensteht, in der anschließend die Gewürzmischung Tandorori Masala und das Tomatenmark angebraten werden. Hitze langsam erhöhen und Gewürze und Tomatenmark etwas verrühren. Nach ca drei Minuten die Dosentomaten hinzufügen und alle Zutaten gut miteinander verrühren. Wasser hinzufügen und die Sauce rund 20 Minuten leicht köcheln lassen. Die Sauce zwischendurch probieren und je nach Geschmack und gewünschter Konsistent mehr Gewürze oder Wasser hinzufügen. (sollte beides aber eigentlich nicht nötig sein)

Sobald alle Zutaten für die Sauce in der Pfanne sind, die Hähnchen-Gewürzmischung auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad Umluft ca 20 Minuten goldbraun backen. Wenn nötig, die klare Sauce, die entstehen kann, abgießen, sodass das Hähnchen nicht in der Sauce schwimmt und schön knusprig werden kann. 

Nun das Hähnchen zur Sauce geben und fünf Minuten köcheln lassen. Mit Reis servieren. 

 

Der Geschmack des Päckchen Shantis Tandoori Masala fanden wir sehr lecker, unsere mittester haben ebenfalls nur positives gesagt. Das nächste mal würden wir allerdings die doppelte menge an Gewürz benutzen, damit der Geschmack etwas intensiver ist. Es hat eine angenehm, leichte schärfe und das Kurkuma und Kardamom schmeckt man raus. Schon beim öffnen des Tütchens kommt ein super leckerer Geruch entgegen.

 

Tante Mizzis Bratengewürz:

 

Zutaten:

1 Zwiebel

2 Knoblauch Zehen

1 Pck Tante Mizzis Bratengewürz

etwas Öl 

500g Schweinebraten 

 

Zubereitung:

Den Schweinebraten in eine Schüssel geben, mit etwas Öl bestreichen und die geschnittenen Zwiebeln, den gepressten Knoblauch und die Gewürzmischung Tante Mizzis Bratengewürz dazugeben und alles einreiben.

Den Braten einen Tag einlegen. Dann den braten auf allen seiten scharf anbraten und dann mit Wasser ablöschen. Auf mittlerer Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen. Zum Schluss die Sauce mit etwas Mehl oder Soßenbinder andicken und je nach bedarf noch würzen. Zusammen mit selbstgemachten Spätzle oder Reis und Rotkraut servieren. 

 

 Der Braten hat einen sehr leckeren Geschmack gehabt, das nächste Mal würden wir etwas mehr Gewürz benutzen, damit es noch etwas intensiver danach schmeckt. Ansonsten fanden wir das Gewürz sehr lecker und würden es auf jeden Fall wieder benutzen. 

 

Wir finden die Gewürze super lecker und würden sie jedem weiter empfehlen. Sie haben einen super Geschmack und wir freuen uns schon auf die weitern Gewürzmischung die noch dabei waren. Wir werden in dem Online Shop die Gewürzmischungen die wir bisher getestet haben, auf jeden Fall noch einmal kaufen und wir sind uns sicher, dass das nicht die letzten sein werden. :)

Das "Würz dich um die Welt" Päckchen bekommt ihr für 4,99€ hier:

https://www.sonnentor.com/de-at/onlineshop/gewuerze/pikante-mischungen/wuerz-dich-um-die-welt-probier-mal!-bio-packung

Wir möchten uns bei dem Team von Sonnentor bedanken, welches uns den tolles und leckeren Test ermöglicht hat. Schaut doch selbst mal vorbei, oder geht in ein Sonnentor-Geschäft in eurer Nähe.

https://www.sonnentor.com/de-at

Kommentar schreiben

Kommentare: 0