PureRaw- Bobei

Letzte Woche erreichte uns ein tolles Testpaket von PureRaw, darin waren einige interessante Produkte welche wir bereits in einem weiteren Blog veröffentlicht haben. Das Päckchen "Bobei" haben wir uns für einen extra Blog herausgefischt um es einzeln testen zu können. 

Bobei ist ein Veganes Ersatzprodukt für Butter und Ei auf Algenbasis. Aber ein Ersatzprodukt? Funktioniert das auch? Ja! Bobei bedeutet Backen Ohne Butter und Ei, die Süßwasseralge wird durch ein spezielles Fermentationsverfahren gewonnen, schonend getrocknet und aufgeschlossen. Das dadurch entstandene gold gelbe Algenpulver ist sehr gut löslich und eignet sich wegen seiner speziellen Zusammensetzung als Ei- und Butterersatz. Bobei ist rein pflanzlich und eignet sich deshalb auch super für Veganer, Milch- und Ei Allergiker. 

 

Wie es funktioniert: 

Um 1 Ei zu ersetzen nimmt man 1 Esslöffel Bobei und vermischt es mit 40ml Wasser - fertig!

Anstelle von 100g Butter einfach 30g Bobei mit etwas Wasser vermengen - fertig!

 

http://www.pureraw.de/bobei-backen-ohne-butter-und-ei.html

 

Wir haben mit unsere Bobei-Päckchen einen Schokoladen-Rührkuchen gebacken. Anstatt Eier haben wir das Päckchen Bobei hinzugefügt. Der Kuchen ist super saftig, geschmacklich wie immer und man merkt keinen Unterschied. 

 

Für alle die es gerne nach backen würden:

 

Zutaten: 300 g Margarine

1 Pck. Bobei

200g Zucker

300 g Mehl

1 Tasse Milch

1 TL Zimt

1 Pck. Backpulver

2 EL Kakao

100 g Schokostreusel

1 Pck. Orangenschalen

 

Zubereitung: Die weiche Margarine mit dem zucker in einer Rührschüssel mit dem Handrührer schaumig rühren und dann die Bobei-Wasser Mischung hinzugeben. Mehl und Backpulver, Kakaopulver und Zimt hinzufügen und vermischen. Die Milch unterrrühren und anschließend die Schokoladenstreusel und die Orangenschalen unterheben. Teig in eine gut gefettete Springform füllen und glatt streichen. bei 185°C ca 1 Stunde backen. 

 

Leider war das in dem Päckchen nicht genug drin, damit wir die Margarine ebenfalls damit ersetzen konnten, aber wir werden uns sicher nochmal Bobei kaufen und es bei unserem nächsten Kuchen ausprobieren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0